Apollo

Ein wahrhaft prächtiger Bursche ist Apollo. Der Rüde (kastriert) wurde im September 2012 geboren und lebte einige Zeit in einer Familie in der Schweiz, die es mit dem Treueversprechen jedoch nicht so genau nahm und Apollo an komplett HSH unerfahrere Menschen verkaufte. Es kam, was kommen musste: Apollo biss seinen Besitzer in den Arm. Nach diesem Vorfall wurde Apollo, um ihn vor behördlichen Übergriffen zu schützen, nach Italien in eine Hundepension verbracht. Hier sitzt er nun, tagaus, tagein, fern von Zuwendung und Verständnis und wartet darauf, endlich wieder ein eigenes Zuhause zu haben.

Apollo ist ein typischer Maremmano mit allen dazugehörigen Eigenschaften. Den „Will to please“ sucht man bei ihm vergebens. Apollo ist ein starker, unabhängiger Charakter der selbst entscheidet, wen er an sich heranlässt und wen nicht. Hat man jedoch Apollos Vertrauen gewonnen, ist er ein paar Schmuse- und Streicheleinheiten nicht abgeneigt.

Leider wurde bei dem sechsjährigen Rüden eine Hüftdysplasie festgestellt. Es ist gut möglich, dass ihm diese Schmerzen bereitet, denn er lässt sich ungern hinten anfassen. Bürsten oder Kämmen ist ebenfalls nicht möglich. Das verschmutzte und verfilzte Fell wird ihm daher erstmal unter Narkose entfernt. Dann sollte über ein sinnvolles Schmerzmanagement nachgedacht werden. Eventuell hilft auch Physiotherapie.

Für Apollo suchen wir Menschen, die wirklich sehr viel Erfahrung mit Herdenschutzhunden haben und die in der Lage sind, Apollo mit viel Empathie und Liebe entgegenzutreten. Dem Beißvorfall wollen wir im Moment nicht allzu viel Bedeutung beimessen. Möglicherweise hat Apollo nur geschnappt, ein bei Herdenschutzhunden nicht unübliches Verhalten, um sich unangenehmer Dinge oder Übergriffigkeiten zu entledigen. Vielleicht hat sein Besitzer in ungeschickt angefasst und ihm Schmerzen verursacht. Auch das ist denkbar und würde den Biss in den Arm erklären.

Sicher wird es nicht einfach werden, ein Zuhause für Apollo zu finden. Wir sind jedoch voller Hoffnung, dass es vielleicht da draussen doch Menschen gibt, denen jetzt gerade das Herz aufgeht und die bereit sind, Apollo in ihre Arme zu schließen und ihm ein Zuhause auf Lebenszeit zu geben. Eine Hundepension ist kein Ort für einen Maremmano. Nur zu gerne würde er die Pension gegen ein liebevolles Zuhause eintauschen.

Bei Interesse bitte Kontakt aufnehmen per:

E-Mail: karin.woehler@cani-maremmani.de
Handy / WhatsApp: +49 163 4311946 oder
Festnetz: +49 7135 30 38 924

Ach ja, Apollo hat eine Schulterhöhe von ca. 80 cm und wiegt rund 50 kg. Er ist also kein Kleiner und auch kein Leichtgewicht.