Felizitas – auf Pflegestelle bei Heilbronn

***UPDATE – Stand: 21. Juni 2019***

Gerade mal eine Anfrage hatte Felizitas in der Zwischenzeit. Wo sind die Menschen, die einer kleinen, frechen, liebenswerten, jungen Hündin ein Für-immer-Zuhause geben wollen? Felizitas hat sich  zu einer tollen Hündin entwickelt. Sie kennt Katzen, Pferde und andere Kleintiere und ist absolut kompatibel mit jedem Hund. Menschen liebt sie sehr, vor allem aber Kinder. Sie verhält sich ihnen gegenüber absolut toll und angemessen. Deshalb würde sie sich sehr freuen, vielleicht schon bald in eine nette Familie mit hundekundigen Kindern einziehen zu dürfen. Gerne kann Felizitas auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Bei ernsthaftem Interesse an der kleinen Motte bitte Kontakt aufnehmen unter

E-Mail: karin.woehler@cani-maremmani.de
Handy/WhatsApp: 0163/43 11 94 6 oder per
Festnetz: 07135/30 38 924.


***UPDATE – Stand 03. März 2019***

Seit zwei Monaten befindet sich Felizitas nur auf ihrer Pflegestelle. Und was soll man sagen, sie macht sich einfach hervorragend. Aufgrund der streng verordneten Ruhe hat Felis Hyperaktivität sehr nachgelassen. Mittlerweile bemerkt sie oft schon von selbst, wenn es reicht und zieht sich dann zurück. Auch die erste Läufigkeit hat sie sehr gut und ohne Probleme überstanden. Der hormonelle Schub, der jetzt im Moment am abklingen ist, sorgt dafür, dass sie ruhebedürftiger als sonst ist. Der letzte Check-up beim Tierarzt brachte ebenfalls erfreuliches zutage. Felicitas erfreut sich bester Gesundheit. Die in den vorangegangenen Blutbildern erhöhten Werte wiesen laut der Tierärztin auf ein beginnendes allergisches Geschehen hin. Um dem entgegen zu wirken, bekam Felicitas ein biologisches Komplexmittel, welches sehr gut angeschlagen hat.

Nun wartet Felizitas sehnsüchtig auf ihre Menschen, die ihr ein tolles Für-immer-Zuhause geben und weiter mit ihr das kleine Hundeeinmaleins üben. Die Grundsteine sind gelegt. Wer geht weiter den Weg mit der kleinen, quirligen Motte?

Felizitas kann gerne auf ihrer Pflegestelle für ein erstes Beschnuppern besucht werden.

E-Mail: karin.woehler@cani-maremmani.de
Handy/WhatsApp: 0163/43 11 94 6 oder per
Festnetz: 07135/30 38 924.


***UPDATE – Stand 13. Januar 2019***

Am 02. Januar 2019 zog Felicitas nun zu CM Karin nach Brackenheim, nach dem sich mehr und mehr herauskristallisierte, dass die Pflegestelle in Brügge nicht der richtige Platz für Feli ist.  Die Entwicklung, die sie in den letzten knapp zwei Wochen auf der neuen Pflegestelle machte, ist als durchweg positiv zu bezeichnen. Die ersten Tage verbrachte die junge Dame in einer gemütlichen großen Hundebox, um erst mal zur Ruhe zu kommen und die Abenteuer der letzten Wochen schlafend zu verarbeiten. Die starke Begrenzung durch die Box ließ Felicitas keine andere Wahl, als zu schlafen – mit dem sehr schönen Ergebnis, dass die kleine Maus von Tag zu Tag genießbarer wurde und viel früher als vermutet auch von den bereits vorhandenen Hunden akzeptiert wurde. Felicitas ist eine lustige, aufgeweckte und sehr intelligente Hündin, die schnell begreift, was man von ihr möchte. Sie möchte einfach alles richtig machen und achtet sehr auf ihre Pflegemama. Ganz herdenschutzhunduntypisch hat sie den „Will to please“. Vermutlich deshalb, weil eine große Portion Hütehund das Wesen der jungen Dame prägt. Von einem Herdenschutzhund hat sie bestenfalls die Wachsamkeit. Ungewöhnliche Vorkommnisse im Haus werden sofort angezeigt. Draußen ist Felicitas allem gegenüber aufgeschlossen und verträglich mit Hunden, Kindern, Radfahrern, Joggern … 🙂 Sie zeigt kaum Angst, sondern schaut sich stattdessen alles genau an. Außerdem geht sie prima an der Leine.

Ihr gesundheitlicher Zustand, der uns zunächst etwas kopfzerbrechen bereitete, ist als sehr gut zu bezeichnen. Momentan wird eine Darmsanierung durchgeführt, danach gibt es nochmals ein großes Blutbild, bei dem die Werte dann hoffentlich alle im Referenzbereich sein werden. Auf Mittelmeerkrankheiten ist sie negativ gechecked. Felicitas ist im prinzip stubenrein. Wenn sie jedoch sehr aufgeregt ist, verliert sie die Kontrolle über ihre Blase und dann kann schon mal ein Malheur auf dem Teppich passieren. Vorgekommen ist das bis jetzt zwei mal. Ansonsten zeigt sie an, wenn sie in den Garten muss.

Alles in allem ist klein Feli eine süße Motte, bildhübsch und absolut liebenswert. Wir denken, dass sie auch eine tolle erwachsene Hündin werden wird, die ihren Menschen mit Sicherheit viel Freude bereitet. Für den Hundesport ist sie aufgrund ihres hohen Erregungslevels sicher nicht geeignet. Vorstellbar wären aber ruhige gemeinsame Aktivitäten wie Mantrailing oder Mind Walk. Felicitas ist ein helles Köpfchen und braucht auf jeden Fall geistige Auslastung. Ihre zukünftigen Menschen sollten nicht allzu „hibbelig“ sein. Ruhige, souveräne und humorvolle Persönlichkeiten haben mit Sicherheit einen guten Einfluß auf Feli. Erfahrung mit hyperaktiven Kindern oder Hunden sind von Vorteil 🙂

Felicitas ist ca. 55 cm hoch und wiegt 20 kg. Sie ist nicht kastriert.

Wenn Ihr Herz für die kleine Feli schlägt, nehmen Sie gerne Kontakt auf per

E-Mail: karin.woehler@cani-maremmani.de
Handy/WhatsApp: 0163/43 11 94 6 oder per
Festnetz: 07135/30 38 924.

Felicitas und ihre Pflegemama freuen sich immer über Besuch für ein erstes Beschnuppern.

 


***UPDATE***

Felicitas ist seit dem 6.10.’18 in Deutschland – zur Pflege bei CM Dietmar in Brüggen am Niederrhein. Sie ist eine welpentypisch quirlige Frohnatur, die keinen Schabernack auslässt und ihre Pflegestelle oftmals an die Belastungsgrenze bringt. Wir vermuten, dass „Feli Granati“ sich mutterseelenallein auf der Straße durchboxen musste und dementsprechend auch keine Vorbilder für angemessenes Verhalten, auch anderen Hunden gegenüber, hatte. Felicitas verhält sich oftmals sehr distanzlos und fordert bedingungslose Aufmerksamkeit ein. Bekommt sie diese nicht, fängt sie an zu „nerven“, indem sie alles an Blödsinn veranstaltet, was man als Junghund nur veranstalten kann. Auch  andere Hunde sind oftmals von Felicitas genervt und treten den Rückzug an. Wenn sie jedoch alleine ist, kann sie sich sehr gut beschäftigen. So kann sie lange Zeit im Garten verbringen, Löcher buddeln, Vögel beobachten und Katzen jagen. Sie kann aber auch mit großer Hingabe stundenlang an einem Kauknochen nagen und sich so selbst zur Ruhe bringen. Wäre Felicitas ein Kind, so wäre man versucht zu sagen, dass sie ADHS hat. Nun ist Felicitas aber ein Hundekind und über ADHS kann man sowieso streiten. Fest steht jedenfalls, dass die junge Hündin auf zu viele Reize mit starken Übersprungshandlungen reagiert. Dies geht so weit, dass sie auch willkürlich Gegenstände zerstört. Gewährt man ihr jedoch ausreichend Ruhe, zum Beispiel in einem separaten Zimmer und stellt ihr eine Box zur Verfügung, in welche sie sich zurückziehen kann, kommt sie runter und kann so auch viele Stunden am Stück ruhig schlafen.

Für Felicitas wünschen wir uns souveräne, positive und vor allem humorvolle Menschen, die sich nicht von unserer kleinen Granate aus der Ruhe bringen lassen und ruhig, aber bestimmt, Grenzen setzen können. Die braucht Felicitas dringend. Ein weiterer Hund muss nicht unbedingt im Haushalt sein. Wir denken, dass es für Felicitas entspannter ist, im Haus keine zusätzliche Ablenkung zu haben. Dennoch sollten ihr natürlich außerhalb ihres Wohnbereiches Hundekontakte gewährt werden. Ein paar abgeklärte Hundekumpels die es schaffen, Felicitas auch mal die kalte Schulter zu zeigen, wären sicher für ihre weitere Entwicklung sehr hilfreich.

Auch wenn Felicitas aufgrund ihrer Vorgeschichte eine echte Granate ist, hat sie auch sehr weiche, schmusige und anschmiegsame Züge. Diese dauern zwar nie lange an, gehören aber auch zu ihrem quirligen und abenteuerlustigen Wesen.

Wer Felicitas knackt und gemeinsam mit ihr an einer positiven Entwicklung arbeitet, bekommt mit Sicherheit eine tolle Begleiterin. Und auch wenn der Weg manchmal etwas steinig erscheinen mag, lohnt sich die Arbeit bestimmt.

Wenn Sie sich von unserem kleinen Wirbelwind angesprochen fühlen, nehmen Sie Kontat auf per

Whatsapp/Handy: 0163/4311946 oder
Festnetz: 07135/3038924 oder
E-Mail: karin.woehler@cani-maremmani.de

Aktuelle Bilder von „Feli Granati“


Hier kommt Felicitas ein ca. 4 Monate junges Maremmano Mix Mädel, welches derzeit noch in Italien auf der Straße lebt. Sie wird von den Tierschützern vor Ort zurzeit noch auf der Straße mit allem, was sie braucht regelmäßig versorgt. Was sie schon alles erlebt hat, woher sie kommt, ob sie auf der Straße geboren wurde oder einfach entsorgt, das wissen wir nicht. Was wir aber wissen, sie ist eine liebenswerte Kämpfernatur, verträglich mit allen Hunden, Katzen und auch Kindern. Mal ehrlich … die Straße ist nicht wirklich der Ort an dem ein Welpe seine Prägephase durch bzw. erleben sollte. Felicitas ist ein verspieltes, aufgewecktes und freundliches Welpenmädchen, das noch sehr viel zu lernen und zu entdecken hat und das nun darauf hofft, ihre Menschen zu finden, denen sie eine treue Begleiterin auf Lebenszeit sein darf.

Für die kleine Kämpferin suchen wir daher ein schönes Zuhause, in dem sie ein aufregendes, umsorgtes und langes Hundeleben verbringen darf. Sie reist natürlich geimpft, gechippt, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause. Wenn Sie der kleinen Maus einen Platz auf Lebenszeit schenken möchten, setzten Sie sich gerne mit uns in Verbindung. Wir freuen uns gemeinsam mit Felicitas auf Ihre Nachricht.