Ági Lehr

Seit ich denken kann, fühle ich mich mit Tieren verbunden, ganz besonders mit Hunden. Daher auch der Entschluss, Tiermedizin zu studieren, um mit ihnen zu arbeiten.

Ende 2017, nachdem ich mit meinem Freund zusammengezogen war, begann ich mit der Operation „Ági bekommt endlich ihren langersehnten Hund“.

Ich wollte einem Tierschutzhund ein glückliches Leben ermöglichen, also stöberte ich im Internet und fand durch Zufall Maremmanos. Da ich den Namen so lustig fand, suchte ich nach diesen Hunden auf der Webseite von Cani Maremmani weiter. Plötzlich sah ich ein Bild von Theo und griff, ohne nachzudenken, nach meinem Handy, er sollte es sein.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten wurde aus uns mit Geduld, Training, Zeit und wachsendem Vertrauen ein super funktionierendes Team. Wobei die Rolle des „Lehrers“ oft wechselte ;-). Als mein Ersthund hat er mich, als reinrassiger Herdenschutzhund, sehr oft an den Rand des Wahnsinns gebracht, aber Karin stand mir immer mit Rat zur Seite.

Mittlerweile ist Theo seit über einem Jahr bei uns, ein sehr diskussionsfreudiges, gleichwertiges, humorvolles, tollpatschiges und dennoch so sensibles Familienmitglied.

Ich habe mich durch Theo in diese Rasse verliebt. Diesen unglaublich einzigartigen Charakterkopf – mit den super flauschigen Ohren – möchte ich nicht mehr missen.

Da bis zum Einzug Theos, aufgrund unvorhergesehener Ereignisse, einige Zeit verging, nahm ich Sansone (nun Snow) als Pflegi bei mir auf und vermittelte ihn erfolgreich.

Nach dieser Erfahrung wuchs der Wunsch, diese wundervolle Rasse zu unterstützen, also helfe ich bei den Vermittlungen der Cani MAREMMANI 🙂