Atena

***UPDATE – Stand: Juli 2020***

Atena fand ein Zuhause auf Lebenszeit. Liebe Atena, wir wünschen dir ein tolles und langes Hundeleben bei deinen Menschen. Deine Cani MAREMMANIS

***Stand: März 2020***

Atena ist nun auf ihrer Pflegestelle angekommen. Wir sind sehr froh darüber. Denn nun konnten wir sie einem Tierarzt vorstellen, der sich ihr Hinterbein genauer anschaut. Atena wurde beim Orthopäden geröntgt und das Ergebnis ist teils gut, teils schlecht: Die Auswertung der Röntgenbilder hat ergeben, dass Atena bereits als sehr junger Welpe von ca. 3 Monaten einen Oberschenkelbruch erlitten haben muss. Sie wurde auch anscheinend operiert und man hat zur Stabilisierung des Beins einen Ring eingesetzt, diesen aber im Wachstum und danach nicht mehr entfernt. Aus dem Grund ist das Bein versteift und Atena nutzt es quasi wie einen Krückstock.

Der gute Teil der Nachricht ist, dass der Tierarzt keine weitere Operation für erforderlich hält. Atena hat keine Schmerzen und daher kann man ihr Hinterbein so belassen. Sie hinkt – nicht mehr und nicht weniger. Sicherlich ist es sinnvoll, von Zeit zu Zeit eine Serie Physiotherapie mit ihr zu machen, denn durch das Hinken verschiebt sich die gesamte Körperstatik. Dies führt zu verschiedenen Fehlbelastungen und Verspannungen.

Mit diesem Ergebnis machen wir uns jetzt auf die Suche nach einem besonderen Zuhause für Atena. Ein Zuhause, in dem die ca. sieben bis acht Jahre alte Atena geliebt und umsorgt wird. Wir wünschen uns, dass diese wundervolle Seele ihre fröhliche Art bald Menschen schenken kann, die sie einfach so lieben wie sie ist. Atena und wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

***Stand: Februar 2020***

Atena ist raus aus dem Lager. Wir sind unglaublich froh! Dank einiger Spenderinnen und Spender haben wir die Kosten für die ersten Untersuchungen zusammenbekommen. Vielen ♥-lichen Dank an alle, die uns unterstützt haben!

Nun wartet Atena darauf, endlich zu ihrer Pflegestelle zu kommen. Die vielen Notfälle in der Zwischenzeit hatten Priorität und es war einfach keine Zeit, um Atena zu fahren. Doch Anfang März soll es endlich soweit sein. Unsere Tierschützerin vor Ort wird Atena selbst zu ihrer Pflegestelle bringen, um der Hündin den Transport mit einer normalen Staffetta (so heißen die regulären Transporte in Italien) zu ersparen. Atena wird uns von unseren Tierschützern vor Ort als unglaublich freundlich und verträglich beschrieben. Wir hoffen, dass wir sie, sobald sie bei ihrer Pflegestelle angekommen ist, endlich dem Orthopäden vorstellen können.

***Stand: Anfang Februar 2020***

Atena ist eine sieben bis acht Jahre alte Hündin, die sich in einem Canile-Lager außerhalb Roms befindet. Sie hat ein massives Problem mit ihrem Hinterbein und niemanden dort kümmert es. Es gibt keinerlei Untersuchung, keine Behandlung für die Hündin. Unsere Tierschützerin in der Region hat ein sehr großes Herz für ältere Hunde und versucht, die Hündin aus dem Canile herauszubekommen. Da sie bereits einige ältere Hunde auf Pensionsplätzen hat und dies von ihrem privaten Geld bezahlt, braucht sie dringend unsere Hilfe. Atena sollte schnellstens einem Tierarzt vorgestellt und Röntgenaufnahmen gemacht werden. Leider sieht es nicht so rosig aus und wir vermuten, dass das Bein nicht gerettet werden kann. Um das herauszufinden, brauchen wir dringend liebe Menschen, die für die Maus spenden oder eine Patenschaft übernehmen. Der Betrag ist frei wählbar – jeder Euro zählt. Für den ersten Monat Unterbringung und die Erstuntersuchung inklusive Röntgen brauchen wir ca. 400 Euro. Wer uns und damit der Maremmanohündin mit einer Spende oder Patenschaft helfen möchte, kann dies gern via PayPal tun unter helfen@cani-maremmani, Stichwort „fondi maremmana“. Wir sagen DANKE im Namen von Atena.