Bobby

UPDATE – Stand: Februar 2020***

Bobby fand eine liebe Familie, für die sein fehlendes Beinchen kein Hindernis für eine Adoption darstellt. Alles Gute, lieber Bobby, du hast das große Los gezogen.


***Stand: Januar 2020***

Bobby, ca. 6 Jahre alt, nicht kastriert, dürfte in seinem bisherigen Leben nur wenig Freude gehabt haben. Er ist, wie so viele, ein Opfer menschlicher Ignoranz und er kann wirklich von Glück sagen, dass sich Tierschützer seiner annahmen und ihm Hilfe zuteil werden ließen.

Bobby wurde vor wenigen Wochen das Hinterbein amputiert, da er einen riesigen Tumor hatte. Er hat bis dahin auf der Straße gelebt und dadurch, dass die Anwohner versuchten jemanden zu finden, der ihm helfen kann, wurde Tiziana, eine Tierschützerin, auf ihn aufmerkasam gemacht (obwohl sie 40 km vom besagten Ort entfernt wohnt). Als sie ihn das erste Mal sah, ging es ihm so schlecht, dass er gar nicht mehr aufstehn konnte/wollte. Tiziana brachte ihn zum Tierarzt, der ihn einschläfern wollte. Wir haben uns dagegen entschieden und Tiziana hat sich mit ihm auf den Weg in die nächste Tierklinik gemacht. Dort wurde Bobbys Bein, das nicht mehr zu retten war, amputiert. Nach der Amputation hat sich Bobby sehr gut erholt und kommt auch dreibeinig sehr gut zurecht.

Bobby hat leider auch Leishmaniose und wird dauerhaft Medikamente (Allopurinol) nehmen müssen.

Er ist ein herzensguter Schatz, Tiziana beschreibt ihn als Welpe im Maremmano-Pelz! Es wäre schön, der liebe Bub dürfte noch ein paar Jährchen in einem liebevollen Zuhause verbringen.

Wer gibt Bobby eine Chance? Bei Interesse bitte melden bei

Anne Bulling
annebulling@gmx.de
Mobil: 01577 4720059