Licia * reserviert *

***Stand: März 2020***

Noch immer wartet die ungefähr 10-jährige Licia im Refugio in Rom auf IHRE Menschen. Schlechtes Wetter, Kälte und Feuchtigkeit sind denkbar schlechte Bedingungen für die ältere Dame, die aufgrund ihrer Arthrose dringend ein warmes und trockenes Plätzchen benötigt. Es stimmt uns traurig, dass diese freundliche Hündin einfach nicht gesehen wird. Wo sind die Menschen mit dem großen Herzen, die Licia einen schönen Lebensabend bereiten? Sie ist sehr menschenbezogen und möchte nur einmal in ihrem Leben im Mittelpunkt stehen und die ungeteilte Aufmerksamkeit bekommen.

Aufgrund ihrer Arthrose bekommt Licia verschiedene Nahrungszusätze, doch was sie außerdem benötigt, ist moderate Bewegung und Muskelaufbau. Beides ist in dem Heim, in dem sie untergebracht ist, einfach nicht möglich. Und so wartet diese sanfte Seele Tag für Tag darauf, dass sich endlich jemand in sie verliebt und ihre letzten Jahre mit Liebe und Wärme erfüllt.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Für Licia suchen wir außerdem Paten, die mithelfen, die für sie so dringend notwendige medizinische Betreuung zu finanzieren. Wenn Sie für Licia eine Patenschaft übernehmen möchten, können Sie einen Dauerauftrag in beliebiger Höhe auf folgendes Konto einrichten:

Cani Maremmani
c/o Michaela Gemüth
OstseeSparkasseRostock
IBAN: DE85 1305 0000 1040 3308 07
BIC: NOLADE21ROS

Stichwort: „Patenschaft Licia“

Alle Paten erhalten eine farbige, laminierte Patenschaftsurkunde mit dem Bild ihres Hundes, die Bekanntgabe der Anschrift unter info@cani-maremmani.de, vorausgesetzt. Die Angaben werden im Sinne der DSGVO vertraulich behandelt und dienen lediglich dem Zweck der Zusendung der Patenschaftsurkunde. Eine Herausgabe an Dritte folgt nicht. Mit der Vermittlung des Hundes oder dessen Tod erlischt die Patenschaft.

Vielen Dank den Spendern und Paten:
Stephan L., Kerstin K.


***Stand: März 2018***

Als Licia im Jahr 2010 geboren wurde, war für sie die Welt noch in Ordnung. Geborgen bei ihrer Mutter und den Geschwistern, vielleicht in einem Schafstall, wuchs Licia heran, neugierig auf das Leben und alles, was da sonst noch so kommen würde.

Doch das Leben meinte es nicht gut mit der sanftmütigen Hündin. Licias Leben war geprägt von Entbehrungen, ein Leben ohne ausreichend Futter, Wasser und medizinischer Betreuung. So ist es auch nicht verwunderlich, das bei Licia, als sie ins Canile gebracht wurde, ein riesiger Milztumor festgestellt wurde. Sofort wurde sie operiert und nach der Operation monatelang gepflegt. Sie wurde wieder gesund und nun wartet sie im Canile darauf, vielleicht doch noch entdeckt zu werden und zu erfahren wie es ist, einen weichen Liegeplatz, eine wärmende Decke und sanfte, streichelnde Hände zu haben. Licia möchte nicht im Canile alt werden und dort sterben. Die sanfte, mit allen Hunden verträgliche Licia wünscht sich so sehr eine eigene Familie in einem Zuhause, in dem sie nicht viele Treppen steigen muss, denn nun wurde bei Licia auch noch eine HD festgestellt. Lange Wanderungen und Bergtouren sind nichts mehr für die liebe Seniorin. Aber moderate Spaziergänge mag sie sicher sehr gerne.

Hat die hübsche Hündin Ihr Herz erobert? Scheuen Sie sich nicht, auch einem älteren Hund ein Zuhause zu geben? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns gemeinsam mit Licia auf eine Nachricht oder einen Anruf von Ihnen.