Gaia

***UPDATE – Stand: August 2020***

Liebe Gaia, gerade einmal sechs Monate lang war es dir vergönnt, zu leben. Du fandest eine sehr liebevolle Pflegestelle, durftest nach Deutschland ausreisen und ein paar Wochen Liebe und Fürsorge genießen. Doch die schwere Erkrankung, die du bereits in Italien durchgemacht hattest, hatte ihre Spuren hinterlassen. Trotz der aufopferungsvollen Fürsorge deiner „Pflegeeltern“, die für dich 24 Stunden Schichten hingelegt haben, und den Bemühungen des Tierarztes, konnte dein junges Leben nicht gerettet werden. Heute Morgen, am 14. August 2020, haben dich deine Kräfte verlassen. Du bist einfach eingeschlafen.

Nun tobst du hoffentlich gemeinsam mit deinen ebenfalls verstorbenen Geschwistern auf irgendeiner Wiese herum. Mach’s gut, kleine Gaia. Deine „Pflegeeltern“ Uwe und Martina und auch wir werden dich nicht vergessen.

 


***Stand: April 2020***

Welpen sind leider oft vielen gesundheitlichen Risiken ausgesetzt. So auch unsere sechs Geschwister aus Salerno. Ein Magen-Darm-Virus hat die Welpen befallen und leider haben nur Gaia und Gemma diese schwere Infektion überlebt. Wir sind sehr betroffen von dieser traurigen Nachricht. Und dennoch sind wir froh, dass wenigstens diese beiden Mädels überlebt haben. Nun suchen wir für Gaia und Gemma ein liebevolles Zuhause. Sie haben um ihr Leben gekämpft und gewonnen – nun soll ihr Leben nicht im Tierheim weitergehen, sondern bei tollen Menschen, die sich mit Herzblut und Freude auf das „Abenteuer Junghund“ einlassen möchten. Auch eine Pflegestelle wäre hilfreich, damit Gaia und Gemma ein Sprungbrett in ein neues Leben zu bekommen.

 

***Stand: März 2020***

Und wieder einmal, wie so oft, das gleiche Trauerspiel: Ausgesetzte Welpen, weggeworfen und sich selbst überlassen, dazu verurteilt zu verdursten, zu verhungern, überfahren oder misshandelt zu werden.
Diese schneeweiße Geschwistergruppe wurde einfach weggeworfen. Gott sei Dank haben helfende Hände die heimatlose Zwergenbande von der Straße gesammelt und nach Salerno zu tierlieben Menschen bringen können. Hier sind sie in Sicherheit und werden umsorgt und gepflegt. Die ersten Wochen nach der Aufnahme sind immer sehr kritisch, da viele der kleinen, sehr geschwächten und ausgemergelten Welpen an Parvovirose erkranken und daran versterben. Unsere sechs Geschwister haben diese kritische Zeit aber sehr gut überstanden  und können in Kürze ihre notwendigen Impfungen bekommen. Schließlich wollen sie ja alle demnächst adoptiert werden … 🙂

Gaia, Gwenn, Gia, Gessy, Gemma heißen die fünf Mädchen, der Bub hört auf den schönen Namen „Guru“. Die sechs Zwerge sind welpentypisch sehr verspielt, fremdem gegenüber maremmanogemäß etwas zurückhaltend und sehr gut sozialisiert.

Wenn Sie sich für einen der Zwerge interessieren, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Ansprechpartnerin ist

Tatjana Keilert
Mobil und Whatsapp: +49 1525 8388217
E-Mail: tatjana.keilert@web.de