Vincenzone *reserviert*

***Stand: August 2020***

Die Hölle auf Erden erlebt der ca. fünf Jahre (geb. ca. 03/15) alte Vincento gerade. Er lebt vermutlich schon sein ganzes bisheriges Leben lang auf der Straße – oder sollte man besser sagen: überlebt?!

Der zutrauliche und freundliche Rüde versteht die Welt nicht mehr.  Eines Tages kam Vincento mit einem Seil um den Hals zu einem Futterplatz, an dem freiwillige Helfer den Straßenhunden Futter hinstellen. Mit der gebotenen Zurückhaltung bediente sich Vincento am Futter. Es kam, wie es kommen musste, die anderen Hunde fanden seine Anwesenheit nicht so toll, sahen in ihm den Futterkonkurrenten und bissen zu. Vincento musste weichen. Er zog weiter und wurde schließlich vom Inhaber eines Ladens mit Futter versorgt. Dies sah wohl der Inhaber des Nachbarladens nicht so gerne, denn er hatte nichts besseres zu tun, als abends seine beiden Dobermänner auf die Straße zu schicken …  Sie attackierten Vincento übel und gaben ihm unmissverständlich zu verstehen, dass hier kein Platz für ihn ist. Der sanftmütige Vincento musste auch hier das Feld räumen.

Zur Zeit versorgt ihn eine freiwillige Helferin. Doch auch das ist sicher ein Zustand, der nicht ewig andauern wird. Vincento muss von der Straße weg!

Wenn Sie Vincento helfen, ihm ein sicheres Zuhause auf Lebenszeit schenken und ihn seine seelischen Wundern vergessen lassen wollen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wenn wir für Vincento einen Platz haben, kann er geimpft und gechipt werden und bekommt für seine große Reise die erforderlichen Papiere.